Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Direkt zum Inhalt

MuseumMobil Mülheim an der Ruhr


MuseumMobil zu Besuch in Mülheim an der Ruhr 

Auf der Suche nach der Geschichte unseres Landes besucht MuseumMobil in den kommenden Jahren alle Kreise und kreisfreien Städte in NRW. Die Geschichte von Nordrhein-Westfalen ist so vielfältig wie seine Regionen und die Menschen. Was macht Nordrhein-Westfalen aus? Welche Geschichten prägen unser Land in den unterschiedlichen Landesteilen? Was bewegt die Menschen auf dem Land und in den Städten? Auf der Suche nach der Geschichte unseres Landes kommt das Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen mit seiner mobilen Ausstellung direkt zu Ihnen. 
 



MuseumMobil macht Halt auf dem Kurt-Schumacher-Platz vom 3. bis 14. Juli 2024
 



Eröffnet wird der Besuch am Mittwoch, den 3. Juli um 18 Uhr im Veranstaltungsraum des Medienhauses am Synagogenplatz mit einer Podiumsdiskussion zum Thema: 
 

„Von WISSOLL bis ALDI-Süd – Die Bedeutung der Handels- und Unternehmerstadt Mülheim an der Ruhr für Nordrhein-Westfalen“
 

Teilnehmer der Diskussion sind:

Prof. Dr. Horst A. Wessel (Leiter des Mannesmann-Archivs i.R., wissenschaftlicher Leiter des Gründer- und Unternehmermuseums)

Hanns-Peter Windfeder (Managementberater, Vorstandsvorsitzender des Unternehmerverbands)

Felix Blasch (Beigeordneter der Stadt Mülheim an der Ruhr)

Moderation:  Dr. Thomas Emons (freier Journalist)
 

Alle historisch Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. 
Aus Platzgründen wird bis zum 26. Juni 2024 um Anmeldung gebeten unter veranstaltungen@hdgnrw.de
 



Sammelsamstag am 13. Juli 2024, 13 bis 17 Uhr
 

MuseumMobil lädt Sie ein, das Land neu zu entdecken und uns Ihre NRW-Geschichte zu erzählen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch! Erzählen Sie uns, was Nordrhein-Westfalen für Sie ausmacht. Bringen Sie am „Sammelsamstag“ Ihre persönlichen Objekte und Geschichten zu uns und beteiligen sich damit am Aufbau der Sammlung des neuen Museums.