Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Direkt zum Inhalt

Theater am Donnerstag

4. Juli 2024, 19 Uhr, Freilichtbühne

Kerstin Oschabnig, Juri Kussmaul, Ibon Goita - Catch me, if I fall
"Catch me, if I fall" handelt von menschlichen Verbindungen und Abhängigkeiten. Zwei Akrobaten und ein Musiker versuchen die zwei Disziplinen zu verbinden und bei ihrem Spiel des Fallen und Gefangenwerdens das Publikum zu involvieren. 

Gina Siblia - Lady in Red

Gina Sibila ist bekannt als „Lady in Red“, die sprichwörtlich "am Rad dreht".


Gina Sibila ist bekannt als „Lady in Red“, die sprichwörtlich "am Rad dreht". Mit ihrem Cyr Wheel begeistert sie im Theater, TV & Zirkus. Ihre große Leidenschaft ist die Straßenkunst geworden. „Die Nähe zum Publikum, ist so besonders! Hautnah & emotional dabei zu sein ist richtig magisch!“ Genau so ist auch ihre Show: Atemberaubende Akrobatik trifft auf interessantes Backstagewissen.

 

 

 

 

 

 

 


11. Juli 2024, 19 Uhr, Freilichtbühne

Simon & Marc - The Roar Circus Show
Jonglierende Lamas, dressierte Mäuse und singende Vogelbabys: Ein imaginäres Abenteuer jagt hier das nächste. Diese Show lebt von spontanem Witz, Improvisation und fliegenden Keulen. Seit 2019 performen die beiden Zirkusartisten Simon und Marc gemeinsam und dehnen die Grenzen der Vernunft dabei aufs Vorzüglichste.

Duo Fran & Juan - The Walking Ballroom 
Zwei exzentrische Charaktere reisen mit ihrem kuriosen Wagen, um durch Tanz und Zirkus Freude und Gemeinschaft zu verbreiten. Ihr Ziel: die Welt verändern und jeden Ort in einen lebendigen Tanzsaal verwandeln. Ihre Show vereint Schleppseil-Artistik und unerwartete Herausforderungen mit viel Humor.


18. Juli 2024, 19 Uhr, Freilichtbühne

Los Lobos - The Ambiguous Vagabonds
Die beiden liebenswert-verrückten Vagabunden Gilad Shabtay und Pier Paolo Bertoli verbinden Zirkuskünste wie Jonglieren, Handbalance, Rola Bola und Live-Musik mit Witz, Charme und Interaktion mit dem Publikum. Eine Hommage an klassische Stummfilme – ganz ohne Sprache, dafür voller Humor und Nostalgie.

Ana Jordao und Vincent Kellar - A Body and other Objects

Das Bild zeigt die faszinierende und atemberaubende Technik des Haaraufhängens.


Die faszinierende und atemberaubende Technik des Haaraufhängens beschwört die immense Kraft, die in jedem von uns verborgen ist. Scheinbar schwerelos schafft das Stück eine poetische und skurrile Welt, in der die Grenzen zwischen Körper und Objekt sowie zwischen den Genres Zirkus und Tanz verschwimmen.

 

 

 

 

 


25. Juli 2024, 19 Uhr, Freilichtbühne

Lorenzo Cinotti & Jeanette Flexonette - Libero!

Die Fantasie schlägt Purzelbäume: Es gibt Messerwerfer mit Tischdecken-Tricks, die möglicherweise nur das Geschirr überlebt. Teddys spielen Wilhelm Tell, Entchen tanzen und lieben sich unter der Diskokugel und beim Trompetenduett von Lorenzo und Jeanette wird das Publikum selbst zu Spielenden. Eine humorvolle Parodie aus Akrobatik und Jonglage, auf, unter und mit Gymnastik- und Volleybällen, bei der es am Ende vor allem um eines geht: befreiendes Lachen und das Gefühl von Libero!

Das Loneflight-Theatre - Engel Gabriel

 Eine clowneske Performance am Vertikaltuch mit Sprache und live Musik und einer Geschichte über Liebe und Freiheit.

Die brasilianische Performerin, Clownin und Luftartistin Gabriela Schwab Veloso verknüpft als anarchischer Engel Gabriel Schauspiel, Bewegung und luftartistische Künste mit viel Witz und Interaktion mit dem Publikum. Eine clowneske Performance am Vertikaltuch mit Sprache und live Musik und einer Geschichte über Liebe und Freiheit.

 

 

 

 

 


Einlass jeweils 18 Uhr - Der Biergarten ist geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit der Agentur Gert Rudolph.